DMS Messtechnik

Dehnungsmessstreifen (DMS)

Das Messen mit Dehnungsmessstreifen (DMS) ist ein Standardmessverfahren in der Versuchstechnik. DMS dienen zur Ermittlung von mechanischer Spannung und daraus ableitbarer Größen, wie z.B. Kraft, Druck oder Drehmoment. Das DMS Messprinzip kommt in vielen Sensoren und Aufnehmern zum Einsatz. Beispiele sind Beanspruchungs- und Lebensdauerermittlungen einzelner Komponenten, wie zum Beispiel an Blechen oder Rohren, sicherheitsrelevanten Bauteilen wie beispielsweise Fahrzeugachsen oder Flugzeugtragflächen bis hin zur Strukturanalyse großer Elemente zum Beispiel ganzer Fahrzeuge oder Gebäude.

Top