Schallmessung an Schiffsgetrieben

Schallmessung an Schiffsgetrieben

Was haben die Barkasse „Große Freiheit“, das Dampfboot „Geo.Gleistein“ und das Tankmotorschiff „TMS Georg Burmester“ gemeinsam? Sie alle besitzen ein Getriebe der Marke REINTJES.

Das Unternehmen REINTJES startete 1879 mit der Gründung einer mechanischen Werkstatt in Emmerich am Rhein und ist heute ein renommierter Global Player. Die REINTJES GmbH hat sich auf die Herstellung von Schiffsgetrieben spezialisiert. Anwendungsbereiche sind Arbeitsschiffe (250 bis 30.000 kW), schnelle Schiffe (350 bis 5.000 kW) und Fähren (600 bis 13.200 kW). Während die kleinsten Getriebe aus Leichtmetall in einem LKW Platz finden, haben die Großgetriebe LKW-Größe.

Hohe Qualitätsstandards erfordern Tests

Die Anforderungen an moderne Schiffsgetriebe sind hoch: Die klassische Drehzahlwandlung vom Motor zur Propwelle ist nur die Kernaufgabe. Darüber hinaus gehört die Einbindung von Nebenantrieben für unterschiedliche Aggregate (beispielsweise Pumpen und Generatoren), aber auch das Abbremsen und Arretieren von Propellern und Wellen zum Aufgabenspektrum. Sowohl die Forschungs- und Entwicklungsabteilung als auch die Qualitätssicherung in der REINTJES-Produktion führen vielfältige Messungen und Tests durch, um eine hohe Qualität der Schiffsgetriebe zu gewährleisten.

-> Mehr lesen

Top