Wie stellt man sicher, dass es im Auto nicht zu laut wird?

Seit langem wird das Fahrzeuginnengeräusch immer leiser. Das dominierende Verbrennungsgeräusch tritt merklich in den Hintergrund und andere Geräuschquellen werden hörbar. So haben Pkw-Generatoren mittlerweile einen Anteil von bis zu 40% am Gesamtgeräusch des Fahrzeugs.
Zur Optimierung des Geräuschpegels, haben wir auf Basis eines modularen imc-Meßsystems eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt, um die von Pkw-Generatoren verursachte Lärmbelastung weitgehend automatisch zu prüfen und auszuwerten.

Damit die Geräusche der Generatoren nicht dominierend oder gar störend werden, wird gemessen, wie laut diese eigentlich sind. Oder in der Fachsprache: „Die Generatoren werden einer Schallemissionsmessung unterzogen.“
Bei dieser Untersuchung werden Stichproben auf einem Schallleistungsprüfstand aufgebaut, deren Geräuschpegel über ein Mikrofonportal erfasst, die Geräusche analysiert, die Ergebnisse
als GUT/SCHLECHT bewertet und abschließend in einer Datenbank abgelegt.

Die Systemlösung besteht dabei aus einem modularen imc-Messsystem sowie einer maßgeschneiderten Software auf Basis der Messtechnik-Softwareplattform imc STUDIO.

Den vollständigen Bericht finden Sie in der rechten Spalte als PDF zum herunterladen.

Top