21.12.2012

Messtechnik und Simulation vereint in einem System

imc HiL erlaubt produktive Hardware-in-the-Loop-Prüfungen

Simulation ist ein Kernthema bei der modernen Fahrzeugentwicklung. Daraus ergeben sich erweiterte Forderungen an die Prüftechnik.Gefragt ist eine messtechnische Gesamtlösung zum Messen, Steuern, Regeln und Simulieren.

Mit imc HiL stellt die imc Meßsysteme GmbH (Hersteller) gemeinsam mit ihrem Partner ADDITIVE (Systemhaus) eine schlüsselfertige Lösung für Hardware-in-the-Loop-Prüfungen (HiL) vor, die realen Versuch und Simulation zusammenführt. Dazu Dr. Franz Hillenbrand, Entwicklungsleiter bei imc:

„Neben effizienten Messwerkzeugen gewinnt das HiL-Verfahren in den Entwicklungsabteilungen unserer Kunden an Wichtigkeit. Es erlaubt frühzeitige und reproduzierbare Tests, was Entwicklungszeiten deutlich verkürzt. Mit
imc HiL bieten wir eine Lösung, die Messdatenerfassung, Steuerung, Regelung und Simulation in einem System vereint. Das vereinfacht die Anwendung und steigert die Produktivität unserer Kunden.“

Damit erfüllt die imc HiL-Lösung die erweiterten Anforderungen von HiL-Prüfständen. Zudem erlauben die kompakte Bauform und der PC-unabhängige Betrieb mobile HiL-Anwendungen im Fahrversuch.

Für die Integration von simulierten Komponenten oder Umweltmodellen in einem Messaufbau stützt sich imc HiL auf den Industriestandard MATLAB Simulink. In dieser Umgebung erstellte Modelle lassen sich direkt in das Messsystem einbinden. Sie werden auf einem in die Mess-Hardware eingebetteten Prozessor in Echtzeit ausgeführt – synchron zur Messung realer Größen.

Basis der imc HiL-Lösung bildet das modulare Messsystem imc CRONOScompact. Es verwaltet alle Ein- und Ausgänge, erlaubt Verrechnungen und Analysen in Echtzeit und speichert Mess- und Analysedaten. Durch seine modulare Architektur lässt es sich an die jeweilige Aufgabenstellung optimal anpassen. Unterschiedliche Messverstärker und Module ermöglichen den direkten Anschluss aller gängigen Sensoren und Busse.

Besonders produktiv wird imc CRONOScompact über die zugehörige Softwareplattform imc STUDIO, die das Gesamtsystem ohne jegliche Programmierung unmittelbar betriebsbereit macht und den Anwender von der einfachen Datenerfassung über Steuerungs- und Regelungsaufgaben bis hin zur Automatisierung vollständiger Prüfstände mit integrierter HiL-Simulation unterstützt.

Weitere Informationen zu imc HiL erhalten Sie unter:
http://www.imc-berlin.de/hil

Top