Pressemitteilung: Messen an Hybrid- und Elektrofahrzeugen

Beim Testen moderner Elektro- und Hybridantriebe ist die Vermessung aller Fahrzeugkomponenten zusammen mit Batteriebelastung und -leistung nötig.
Dies erfordert ein Messsystem, welches neben den üblichen mechanischen Parameter zusätzlich Strom-, Spannungs-, Leistungs- und Temperatur auf einem Potentialniveau von bis zu 1000 V erfassen kann.

Der Berliner Messtechnik Spezialist imc Meßsysteme (Hersteller) stellt gemeinsam mit seinem Partner ADDITIVE (Vertrieb und Systemintegration) das Messsystem imc CRONOSflex vor. Es lässt sich modular auf die Erprobung von Elektro- und Hybridfahrzeugen spezialisieren. Als Komplettlösung beinhaltet es spezialisierte Präzisionsmessverstärker zur Erfassung aller relevanten physikalischer und elektrischer Fahrzeugdaten. Signale von bis zu 100 kHz/Kanal lassen sich online verrechnen, analysieren, reduzieren und speichern. Die flexible EtherCat- oder CAN-Bus Systemarchitektur erlaubt eine effektive Integration ins Fahrzeug oder einen Prüfstand, wobei die Mechanik der Module einen zentralen Aufbau ebenso wie eine sensornahe und räumlich verteilte Anordnung erlaubt.

Besonders produktiv wird CRONOSflex über die zugehörige Softwareplattform imcStudio, die das Gesamtsystem ohne jegliche Programmierung unmittelbar betriebsbereit macht und den Anwender von der einfachen Datenerfassung über Steuerungs- und Regelungsaufgaben bis hin zur Automatisierung vollständiger Prüfstände mit integrierter HiL-Simulation unterstützt.

» Weiter zur Produktseite zu imc CRONOSflex.

Top