Pressemitteilung: Manche mögens heiß

caemax präsentiert Hochtemperatur-Telemetrie bis +125°C

München, 10.05.2016 - Der Telemetrie- und Sensorikspezialist caemax Technologie GmbH erweitert sein bewährtes Telemetriesystem Dx um eine Hochtemperatur-Variante:  Zur Fachmesse SENSOR+TEST 2016 in Nürnberg stellt caemax die Dx-HT-Telemetrie für Umgebungstemperaturen von -40°C bis +125°C vor. Dies ermöglicht Applikationen im Motorraum, Messungen in der Klimakammer sowie temperaturkritische Einsätze in Maschinenbau und in der Energietechnik.

Präzise Messungen bis +125°C Umgebungstemperatur
Henning Pöschl, Geschäftsführer von caemax: „Bereits beim Dx-Standardsystem war eine breite Palette von Einsatzbereichen ein wichtiges Entwicklungsziel. Durch das innovative Baukasten-Konzept decken wir mit einem Telemetriesystem eine Vielzahl von Anwendungsbereichen ab. Mit der Entwicklung des Dx-HT Sendemoduls stehen der Dx-Telemetrie noch weitere Einsatzfelder offen.“

Universell einsetzbare Sendemodule

Statt einer großen Anzahl von Spezialmodulen setzt caemax auf das transparente Konzept ‚one fits all‘: Die gleiche, universell einsetzbare Sendeeinheit kann für unterschiedliche Sensortypen (DMS, Thermoaufnehmer, Beschleunigungssensoren) und Kanalzahlen eingesetzt werden. Eine Sendeeinheit erfasst, digitalisiert und überträgt dabei bis zu 6 Kanäle.

Immer im Takt – auch bei mehreren Sendern
Reicht ein Sendemodul nicht aus, nimmt der Anwender einfach ein zweites hinzu: Bis zu 4 Sender können mit einer Empfangseinheit  betrieben werden. Die Empfangseinheit taktet die Sendeeinheiten und gibt deren Messdaten als synchronen Datenstrom aus.

Hohe Messgenauigkeit, robuste Telemetriestrecke
Eine möglichst robuste Telemetriestrecke ist Voraussetzung für verlässliche Messdaten. Deshalb digitalisiert die Dx-HT-Telemetrie die analogen Messsignale so früh wie möglich – direkt an der Sendeeinheit. Die Messdaten werden störsicher mit 16 Bit digital übertragen. Zwei parallel arbeitende Antennen an der Empfangseinheit erhöhen die Übertragungssicherheit zusätzlich.

Maßgeschneidert für raue Umgebungsbedingungen
Weitere herausfordernde Parameter für Messsysteme sind hohe Beschleunigungen, mechanische Belastungen, Spritzwasser und Öl in der Umgebung. In diesen Fällen integriert  caemax die Dx-HT-Sendeeinheit in ein maßgeschneidertes Gehäuse. Dieses schützt nicht nur die Elektronik und Sensorik vor Fliehkräften, Wasser und Schmutz – auch die Sekundärspule zur induktiven Energieversorgung ist bereits integriert. Die Rüstzeiten werden dadurch deutlich verkürzt.

Weitere Informationen:
www.caemax.de

Top