Seminar: Remote Testing

Erhebliche Kostenersparnis bei Langzeitmessungen, Zustandsüberwachung an Maschinen und Anlagen und im Fahrversuch

Ein Überwachungsobjekt, dass ständig mit einer Dauermess- und Monitoreinrichtung verbunden ist, Daten kontinuierlich sammelt und bei kritischen Betriebszuständen Warn- und Alarmmeldungen an ein Handy oder per Email verschickt, ist keine Vision mehr.

Remote Testing erlaubt internetgestüzt, eine vielkanalige, kontinuierliche Datenerfassung und -speicherung von zentralen und dezentralen, mobilen oder stationären Messobjekten. Rohdaten lassen sich genauso ablegen wie berechnete Größen und Analyseergebnisse. Werden diese grenzwertüberwacht, dann sind automatisch unmittelbare Warnungen und schnelle Reaktionen auf kritische Betriebszustände sowie die vollständige Protokollierung des Betriebes möglich.

Die Kostenersparnis kommt durch die Automatisierung der Messung, die einen zuverlässigen internetgestützten Betrieb ohne Bedienpersonal ermöglicht.

Das Seminar gibt einen Überblick über das Gesamtkonzept und dafür ideal angepasste Messtechnik.
Es stellt die Internetplattform www.webdevices.de vor und zeigt die neuen Möglichkeiten die sich hier ergeben. Ein weiterer Schwerpunkt ist das kniffelige Thema Telekommunikations- und IT-Dienste die ganz wesentlich für die Zuverlässigkeit bei unbemannten Messungen verantwortlich sind.
Abschließend werden praktische Tipps anhand von Anwendungsbeispielen und Hinweise zur Pflichtenhefterstellung gegeben.

Zielgruppe
Technisches Personal mit Arbeitsschwerpunkt in Entwicklung, Erprobung, Versuch, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Maschinen, Anlagen und Fahrzeugen.

Kursinhalte

Gesamtkonzept und Messtechnik

Die Zustandsalarmanlage mit Remote Testing für Maschinen, Anlagen, Energienetze und Strukturen

  • vom Signal zur Alarmanlage
    - Sammeln und Bewerten von Messdaten und Informationen aus Sensoren, Feldbussen und Steuersignalen
    - große Datenmengen beherrschen
    - Messdatenspeicherung vor Ort
    - Erzeugen von Resultaten: Messergebnisse, Warnungen, Meldungen, Datensätze

Telekommunikations- und IT-Dienste

  • von der Alarmanlage zur Alarmzentrale
    - Wie kommen Warnungen, Alarme und Meldungen zu demjenigen, den sie interessieren?
    - Alarmierung per SMS oder E-Mail aufs Handy
  • Wie kommt man an die Messdaten
    - Voraussetzungen und Datensicherheit
    - Datenaustausch über gesicherte VPN-Verbindungen via Internet mit Standard Webbrowser,
    - Messdatenablage, Warn- und Alarmprotokolle
    - Up- und Download von Konfigurationen
    - Internetgestützte Verwaltung – webDevices

Anwendungsbeispiele und Pflichtenhefterstellung

Termine
Auf Vereinbarung für Gruppen ab 3 Teilnehmer.
Das Seminar ist auch innerhalb einer Firma buchbar und kann vor Ort gehalten werden.

Preis
EUR 490,- zzgl. Mwst. (bei vor Ort Terminen zzgl. Reisekosten)

Top