imc CRONOScompact

Anwendungen

Prüfstände

imc CRONOScompact - Vorteile für Prüfstandsanwendungen:

  • Grundsystem in Rackausführung
  • Universeller Sensor- und Signalanschluss
  • Messen, steuern, regeln und simulieren mit einem synchronen System
  • Einfache Integration in bestehende Testumgebungen
  • Automatisierte Berechnungen, Analysen und Dokumentation
  • Anpassbare Bedieneroberflächen für anwendungsbezogene Prüfaufgaben
  • Zustandsorientierte Konfiguration von Prüfabläufen ohne Programmierung

Anwendungen

  • Komponenten Prüfstände und Prüffelder
  • Struktur- und Lebensdauertests
  • Klimauntersuchungen
  • Bremsen- und Getriebprüfstände
  • Hardware in the Loop Prüfungen

Fahrversuch

Kombiniertes Messen: Analog, CAN, FlexRay, LIN, ...

Fahrversuche sind in ihrer Komplexität stark gestiegen, was nicht zuletzt auf die fast unbegrenzte Fülle an Informationen aus Steuergeräten zurückzuführen ist. Dazu kommen verschiedene Fahrzeugbusse wie CAN, LIN, FlexRay, etc. und unterschiedliche Protokolle, die bei der Erprobung mit aufgezeichnet und interpretiert werden müssen.
Mit imc CRONOScompact steht Ihnen ein System zur Verfügung, dass neben den analogen Signalen verschiedensten Feldbusse synchron aufzeichen kann. So vereinen sie die komplette Messdatenerfassung in einem System und sie brauchen sich keine Gedanken mehr über Synchronisationsprobleme machen.



imc CRONOScompact - Vorteile im Fahrversuch:

  • PC-unabhängier, autarker Messbetrieb
  • Vorkonfigurierbare Autostart-Experimente
  • Intelligentes Netzteil mit Kurzzeit-USV
  • Optional: Lithium-ion Batterie
  • Optional: Erweiterter Temperaturbereich
    (-40° bis +85°C, mit Betauung)
  • Shock und Vibrations geprüft

Anwendungen:

  • Dauerlaufmessung
  • Klimatest
  • Betriebsfestigkeitsmessung
  • Kaltstartverhalten
  • Modellabgleich im Fahrversuch
  • Bremstests
  • Crash Tests
  • Fahrverhalten
  • Fahrdynamik
  • Motor & Antriebsstrang
  • Performance Tests

Universell & verteilbar

Gerade bei häufig wechselnden Messungen und spezifischen Tests, die nur temporär aufgebaut werden, ist eine flexible Messtechnik besonders wertvoll. Hier hilft Ihnen das modulare Systemkonzept und die einfache Software von imc CRONOScompact auf unterschiedlichste Messaufgaben in kürzester Zeit zu reagieren. Je nach Anforderung stecken Sie die passenden Messmodule in ihr Grundsystem, die intelligente Software erkennt die Ausstattung dann automatisch. TEDS einlesen und fertig. Reicht die Kanalzahl eines Systems nicht aus, verbinden Sie einfach mehrere Systeme zu einem Messnetzwerk und erhöhen so ihre Kanalzahl fast beliebig. Statten Sie ihr System darüber hinaus mit einem CAN- oder EtherCAT-Interface aus, so können Sie Ihre Kanalzahl auch über dezentrale imc Messmodule erweitern. Die Verbindung zum Grundsystem erfolgt dann digital (via CAN-Bus oder EtherCAT) und erlaubt eine räumlich verteilte Anordnung der Messmodule.

Messen & Simulieren

Während in der Vergangenheit bei der Entwicklung von elektromechanischen Komponenten und Systemen computergestützte Simulation und reale Versuche vollkommen separat voneinander durchgeführt wurden, ermöglicht die Vereinigung dieser beiden Prozesse mittels HiL-nachweisbare Effizienzsteigerungen.

Die zunehmende Nutzung von HiL im Bereich der Entwicklung wirkt sich auch auf die, für die Aufnahme von Parametern notwendigen, Messsysteme aus.

Moderne imc Messsysteme, wie imc CRONOScompact bieten Lösungen, die eine leichte und kostengünstige Integration von Modellen innerhalb eines Messgerätes erlauben.

Ob die Erstellung kleinerer Modelle und die Verknüpfung von Ein- und Ausgangsparametern mit dem Messgerät (analog, digital, Bus) oder das „Einbetten“ komplexer MATLAB Simulink Modelle – imc HiL bietet produktive Lösungen und erlaubt dem Anwender schnell und ohne Umwege neue und innovative Produkte zu entwickeln.

Top