f(x) Neue Funktionen

Nichtlineare Approximation (NLSF)

Mittels der neuen Funktion ApproNonLin kann imc FAMOS 7.2 Koeffizienten an gegebenen Messdaten anpassen (fitten). Auf Basis realer Messdaten werden bis zu 8 Koeffizienten einer frei wählbaren Formel approximiert.

Die Approximation basiert auf dem Gauß-Newton-Algorithmus. Die Berechnung erfolgt unter Berücksichtigung von Limits für die Koeffizienten iterativ mit einer Schrittweitensteuerung angelehnt an Levenberg-Marquardt.

Beispiel: Bestimmung der Abklingzeit einer gedämpften Schwingung (siehe Bild).

 

Voraussetzung: imc FAMOS Professional oder Enterprise


Matrizenberechnung

imc FAMOS 7.2 bietet Ihnen neue Funktionen für das Rechnen mit Matrizen. So können Sie Matrizen multiplizieren, invertieren und lineare Gleichungssysteme lösen.

Voraussetzung: imc FAMOS Professional oder Enterprise


Intervallfunktionen

Dank der neuen Intervallfunktionen in imc FAMOS lassen sich periodische Vorgänge selbst bei variierender Periodendauer präzise in einzelne Intervalle zerlegen. Mittels einer Analysefunktion können Kennwerte für die einzelnen Intervalle wie z.B. Minimum, Maximum, Mittelwerte und vieles mehr bestimmt werden. Anwendungsmöglichkeiten sind z.B.:

  • Takt eines Verbrennungsmotors
  • Periode bei Wechselspannung
  • Öffnen und Schließen von Ventilen
  • Öffnen und Schließen einer Bremszange

Voraussetzung: imc FAMOS Professional oder Enterprise


Leistungsberechnung

Mit imc FAMOS 7.2 berechnen Sie mittels fertiger Funktionen mit wenigen Mausklicks nachträglich die Leistung für eine Phase wie auch für Drei- oder Vierleitersysteme. Und das selbst bei variabler Frequenz.

Voraussetzung: imc FAMOS Professional oder Enterprise


Internet-Ressourcen abfragen

imc FAMOS 7.2 ermöglicht eine direkte Abfrage von Internet-Ressourcen. So können beispielsweise geographische Daten von Online-Kartendiensten, Normen und Standards von Internetseiten oder auch Benutzerdaten eines Namensverzeichnis abgefragt werden.

Beispiel Reverse Geocoding:

Nur wenige Menschen können an Hand von Längen- und Breitengraden sagen, welcher Ort oder welche Strasse sich dahinter verbirgt. Mit der neuen Funktion HttpGetText fragen Sie nun einfach einen Online-Kartendienst und erhalten automatisiert verständliche Adressdaten zu Ihren GPS-Informaionen.


Neue Funktionen für Texte und Textfelder

imc FAMOS 7.2 bietet Ihnen neue Funktionen um Texte und Textfelder noch komfortabler zu bearbeiten. So können Sie Texte an Hand eines Trennzeichens teilen, innerhalb von Textfeldern Einträge einfügen oder löschen und mit regulären Ausdrücken in Texten und Textfeldern Suchen und Ersetzen.

Optimierte Usability

Schneller zur passenden Funktionen

imc FAMOS 7.2 bietet einen Vielzahl an fertigen Funktionen. Um nun noch schneller die passende Funktion für Ihre Aufgabe zu finden, ist die Funktionsliste neu gruppiert und um eine Suchfunktion erweitert worden.

imc FAMOS 7.2 - Neugruppierte Funktionsliste
Neu gruppierte Funktionsliste sorgt für schnelleres Finden von Funktionen
imc FAMOS 7.2 - Suchfunktion für Funktionen
Suchfunktion für Funktionen mit intelligenter Stichwortsuche

imc FAMOS 7.2 - Ausführliche Hilfetexte bei Funktionen
Hilfetexte enthalte nun ausführliche Beschreibung, Beispiele und Anmerkungen sowie Shortcuts zu verwandten Funktionen.

Funktionen besser verstehen

Um die Benutzung und Anwendung von Funktionen schneller zu verstehen, sind die Hilfetexte zu Funktionen in imc FAMOS 7.2 um ausführliche Beschreibungen, Beispiele und Anmerkungen erweitert worden. Des Weiteren finden Sie am Ende eine neue Rubrik "Siehe auch" Verlinkungen zu verwandten Funktionen und Themen, die ebenfalls relevant für Sie sein könnten.


Variableninhalt per Mouseover

Bei der Sequenzerstellung und -optimierung in imc FAMOS ist es oft nützlich den Wert oder Inhalt einer Variablen nach bestimmten Berechnungsschritten zu sehen. In imc FAMOS 7.2 funktioniert dies nun per Mouseover direkt im Sequenzeditor. Für Variablen mit Einzelwert oder Textinhalt öffnet sich automatisch ein Fenster und zeigt den Inhalt oberhalb des Variablennames an.

Neue Darstellungsmöglichkeiten

Extraktion von Schnitten einer Farbkarte

Mit der neuen Version 7.2 kann eine Farbkarte gleichzeitig in X- und Y-Achse mit zweidimensionalen Kurvenfenstern verlinkt werden, um die Schnitte darzustellen. Anschließend kann der Anwender über sogenannter Linklinien die Schnitte in X- oder Y-Richtung verschieben. So können z.B. bei einer Untersuchung drehender Teile gleichzeitig die Schwingung zu einer gegebenen Drehzahl als auch zu einer gegeben Frequenz dynamisch dargestellt werden.


Panelseite an Bildschirmgröße anpassen

Um bestehende Panelseiten einfacher an wechselnde Bildschirmauflösungen anpassen zu können, bietet die neue Version eine automatische Anpassung der Darstellung: wahlweise mit neuem oder gleichem Seitenverhältnis.


Widgets einfacher positionieren

Mit der neuen imc FAMOS Version 7.2 ist es noch einfacher Widgets perfekt zu positionieren. Neben einer Ankerfunktion, die festlegt an welcher Stelle Widgets "verankert"werden, lassen sich die Aussenabstände zu anderen Objekte fest am Widget hinterlegen.

Weitere Neuigkeiten

  • Datenbrowser: Verbesserte Unterstützung von imc STUDIO-Datenablagen (automatischer Import von Metadaten und Video)
  • Kurvenfenster: "Letzter Wert als Zahl"-Darstellung auch mit Hexadezimalausgabe
  • Panel: Knopf-Elemente mit Bildern
  • Beschleunigung der Sequenzausführung, insbesondere bei Schleifen mit sehr vielen Durchläufen
  • Maximale Zahl von Sequenzparametern von 9 auf 20 erhöht
  • Verbesserte Sortierung der Ereignis- und Untersequenzen im Sequenzeditor
  • Initialisierungslisten für Datensätze: Koeffizienten = [1, 0.2 , -1.4e-5, 2]

Neue Zusatzpakete (KIT)

imc FAMOS Database Kit

Mit dem neuen Database Kit stehen Anwendern Funktionen zur Verfügung, um auf Datenbanken zu zugreifen. Dabei können Daten aus einer Datenbank nach imc FAMOS geladen sowie Daten aus imc FAMOS in eine Datenbank übertragen werden.

Das Kit gestattet den Zugriff auf:

  • Oracle 10g, 11g, 12c
  • MS SQL Server 2005, 2008 oder höher
  • MySQL 5.5, 5.6
  • Microsoft SQL Server Compact Edition 4.0
  • Datenbanksysteme über ODBC

Versionshistorie

Top
× Hinweis
Die angeforderte Seite existiert nicht in der gewünschten Sprache.
Sie wurden auf die nächste verfügbare Seite weitergeleitet.