imc STUDIO 5.0

Verwaltung

Verwaltungsfunktionen für intelligentes Datenmanagement

imc STUDIO Projektverwaltung

Projektverwaltung: Der Kompass in der Datenflut

Für eine vollständige Dokumentation und zur strukturierten Datenablage von Mess- und Metadaten, stellt imc STUDIO eine umfangreiche Projektverwaltung zur Verfügung. Die Projektverwaltung unterstützt eine systematische Datenablage einschließlich aller erklärenden Daten (Metadaten) und Berechnungen, damit eine lückenlose Rückverfolgung des Messprojektes jederzeit möglich ist. Die Datenablage kann entweder systematisch im Dateisystem oder mit Hilfe der imc Messdatenbank vorgenommen werden.

Rechteverwaltung: Weniger kann mehr sein

Entscheiden Sie selbst, welche Funktionen und Einstellmöglichkeiten verschiedenen Nutzergruppen zugänglich gemacht werden. Über das Rollen- und Berechtigungssystem können Sie so z. B. einen Einrichter- und Anwendermodus erstellen. Das verringert für die verschiedenen Nutzergruppen die Komplexität, erhöht die Bediensicherheit und verringert damit den Schulungsbedarf. imc STUDIO erlaubt die Definition von vier Benutzerebenen, denen unabhängig voneinander detailliert Funktionalitäten freigegeben werden können. Die einzelnen Ebenen werden durch frei wählbare Passworte geschützt.

Steuern Sie selbst, zu welchen Modulen welcher Benutzer Zugang hat, welche Funktionen er nutzen darf und ob Änderungen vorgenommen werden dürfen.

Zugangsberechtigungen erlauben Teile oder sogar die kompletten Konfigurations-Informationen vor dem eigentlichen Bediener zu verbergen. Der Bediener hat somit nur auf die Aspekte des Systems Zugriff, die für ihn notwendig sind

Darüber hinaus können Messungen so konfiguriert werden, dass die Software in einem Vollbild-Modus starten, der nur geanz bestimmte Bedienoberflächen (imc Panels) anzeigt. Das Bedien-Personal hat somit nur Zugriff auf die anwendungsspezifische Bedienoberfläche und wir von jeglicher systemnahen Design- und Steuer-Funktionalität fern gehalten. Demgegenüber kann der dazu berechtigte Einrichter oder System-Ingenieur nach wie vor jederzeit das Experiment anpassen und erweitern.

Top