Suche

Fragen zu imc STUDIO

/

Mein imc STUDIO 5.0R3 Build 2015-12-15 führt keine Scripte mehr aus, was muss ich tun?

Fehlermeldung: "Scripte können nicht mehr ausgeführt werden und verursachen eine Fehlermeldung"

Grund für dieses Problem ist, dass auf dem Rechner die Umgebungsvariable "Platform" gesetzt ist. Wenn diese Umgebungsvariable nicht gesetzt ist, tritt der Fehler nicht auf. Zur Behebung des Problems bieten wir Ihnen auf Anfrage einen Patch "ScriptingPlatform". Dieser Patch tauscht eine bestimmte DLL aus. Diese Fehlermeldung ist in vorherigen imc STUDIO Versionen nicht aufgetreten.

Bitte wenden Sie sich mit diesem Problem an unsere Hotline.

(ref.IT#24117)

Mein imc STUDIO 3.0 hat einen Fehler bei der Installation, was muss ich tun?

Die Ursache des Problems ist ein Update des .Net-Franmeworks von Microsoft.

Beim Auftreten des Fehlers "imcStudio Compiler funktioniert nicht mehr" die Installation weiter fortsetzen, also die Meldung "imcStudio Compiler funktioniert nicht mehr" mit "Programm schließen" beenden, die daraufhin angezeigte MessageBox mit "OK" schließen und bis zum Ende des Setups warten.

Nach Abschluss des Setups die Eigenschaften der imc STUDIO Desktop-Verknüpfung öffnen und die Eigenschaften von "Ziel" und "Ausführen in" wie folgt, inkl der "", ändern:

  • Ziel: "C:\Program Files (x86)\imc\imcStudio_3_0_R4\TWorks3.exe" -a "C:\ProgramData\imc\imcStudio\Applications\_1\"
  • Ausführen in: "C:\Program Files (x86)\imc\imcStudio_3_0_R4"

Wie kann ich analoge Messkanäle auf dem CAN-Bus ausgeben?

Sollte das Gerät für Online FAMOS Professional freigeschaltet sein, ist das relativ einfach per drag&drop über den CAN-Assistent zu erledigen:
Dazu zunächst eine neue Sendebotschaft anlegen (1) und dann den entsprechenden Kanal (2) nach links auf die erstellte Sendebotschaft (3) ziehen.

Nur mit Online FAMOS muss folgendes im CAN-Assistenten eingestellt werden:
Eine neue Sendebotschaft für den Knoten anlegen (wie oben), dann einen Kanal in die Botschaft einfügen (1). Bei mehreren Kanälen unbedingt auf das Startbyte achten (2).

Anschließend erscheint im Online FAMOS ein neuer Befehl „SendMessage_Botschaft_001“, mit dem die zu sendenden Kanäle ausgewählt werden können. Festzulegen ist hier zunächst die Betriebsart (z.B. "zyklisch senden") und dessen Parameter. Bei "zyklisch senden" ist das der Sendetakt in Sekunden. Die weiteren Parameter sind die Platzhalter für die Kanäle, welche über CAN versendet werden sollen. Fügen Sie dort Ihre analogen Eingangskanäle ein.

Wie kann ich mir in Online FAMOS einen schnellen GPS Kanal erzeugen?

Um einen „schnellen“ GPS Kanal zu erzeugen, verwenden Sie einfach einen entsprechenden, schnellen Referenzkanal und benutzen Sie diesen mit der Funktion „CreateVChannelInt“. Zur Nutzung dieser Funktion müssen im Online FAMOS die Steuerkonstrukte aktiviert sein.

Geben sie folgende Zeilen in Online FAMOS mit Steuerkonstrukten ein:

VC_Satellites = CreateVChannelInt(Kanal_001, pv.GPS.satellites)

VC_Longitude = CreateVChannelInt ( Kanal_001, pv.GPS.longitude)

VC_Latitude = CreateVChannelInt ( Kanal_001, pv.GPS.latitude)

VC_Speed = CreateVChannelInt ( Kanal_001, pv.GPS.speed)

Der Kanal_001 ist der schnelle Referenzkanal und bildet damit die „Zeitspur“ für den virtuellen Kanal „VC_Satellites“. Für jeden Wert, den die GPS Mouse liefert, gibt eine entsprechende Prozessvektor-Variable.

Wie kann ich mein Messgerät im Explorer hinzufügen?

Auch wenn Sie bereits mit der imc DEVICES/STUDIO Software mit dem Gerät verbunden waren, ist es im Explorer noch nicht aufgeführt. Den Explorer öffnen sie über den Button Daten (Gerät) in imc STUDIO. Oder über Extras -> Dateimanager in imc Devices.

 

Es öffnet sich folgender Dialog. Klicken Sie auf Geräte unter imc Systems.

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle und wählen Sie im Kontextmenü Neu. Es öffnet sich der Geräte-Interface hinzufügen Dialog. Klicken Sie nun auf Netzsuche.

 

Wählen Sie das gewünschte Gerät und bestätigen Sie mit OK. Das Gerät ist nun im Explorer unter Geräte eingetragen.

Meine Messdaten wurden nicht abgeschlossen. Wie kann ich sie reparieren?

Nicht abgeschlossene Messdaten können u.a. auftreten wenn die USV im Gerät defekt ist und das Messgerät sich daher nicht korrekt herunterfahren kann.

Um die nicht abgeschlossenen Messdaten zu reparieren gehen Sie folgendermaßen vor:

Laden Sie sich dazu bitte zuerst einmal folgende Datei herunter:

http://www.imc-berlin.de/download-center/produkt-downloads/imc-devices/software/

Dann kopieren Sie einfach die Repair.exe und die dirrepair.bat in den Ordner mit den defekten Dateien (Vorher Sicherheitskopie erstellen!) und führen dann die dirrepair.bat aus. Danach sollten sich die defekten Daten wieder öffnen lassen. Das geht leider nicht in allen Fällen. Machen Sie deshalb bitte vorher immer eine Sicherheitskopie der Daten. Sollten sich die Daten nicht reparieren lassen, kontaktieren Sie bitte die Hotline.

Wie ändere ich die physikalische Einheit von virtuellen Kanälen im Online FAMOS?

Gehen Sie dazu im Online FAMOS auf den Button „i“.

Wählen Sie dann rechts ihren virtuellen Kanal aus, wählen Sie links den Punkt „Y-Einheit“ , stellen Sie unten links auf „Fest definiert“ und tragen Sie dann Ihre gewünschte Einheit ein.

Als Y-Einheit können sie SI-Einheiten eintragen welche dann auch verrechnet werden z.B. würden dann Volt mit Ampere verrechnet Watt in der Ausgabe ergeben. Andere Einheiten als SI-Einheiten benötigen Anführungszeichen im Eingabefeld, werden als Text übergeben und daher nicht verrechnet, z.B. „mV/V“.

Ich habe gerade einen Kanal im Setup aktiv geschaltet, dieser taucht aber nicht im Datenbrowser auf.

Zur Erhöhung der Performance wird die Konfiguration nicht nach jeder Änderung im Setup neu aufgebaut. Um die Neuerzeugung der Konfiguration manuell anzustossen, klicken Sie im Menü auf Geräte - Konfiguration aufbereiten.

Eine entsprechende Funktion finden Sie auch in der Toolbar von imcStudio.

Warum verlangt imc STUDIO einen Freischaltcode?

Zu einer imc STUDIO Version gehört immer eine imcDevices Version. Das imcStudio benutzt imcDevices Versionen >= 2.7.
Geräte, die mit imcStudio geliefert wurden verlangen keinen Freischaltcode.

Ein Update bestehender Geräte auf die imcDevices 2.7 ist kostenpflichtig. Gerne steht Ihnen Ihr Ansprechpartner des Vertriebs für Rückfragen oder zum Erstellen eines Angebots zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass nur bestimmte Gerätegruppen vom imc STUDIO unterstützt werden. Nähere Informationen finden Sie im Handbuch und im technischen Datenblatt zu imc Studio.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen ebenso gerne an Ihrer zuständigen Hotline zur Verfügung

Top