Es ist ein nicht alltägllicher E-Motoren-Prüfstand, den imc für die Fa. Alber konzipiert und aufgebaut hat und den die Herren Bitzer und Kaiser bei ihrem Besuch in der Prüfstandsabteilung bei imc in Berlin abgenommen haben. Die beiden Lastränge, bestehend aus einer Asynchronmaschine von AMK und einer Zweibereichs-Drehmomentmesswelle von Burster, können gleichzeitig und unabhängig voneinander belasten und damit den kompletten Hilfsantrieb eines Rollstuhls auf seine Leistungsdaten prüfen. Alternativ lässt sich damit an Fahrradmotoren die Antriebsseite des Fahrers (Kettenblatt, Kette, Ritzel) und die Abtriebsseite (Rollwiederstand) nachbilden. Für realitätsnahe Abnahmeprüfungen läßt sich der Fahrtwind durch zwei unabhängige Gebläse simulieren. Die Gebläseregelung erfolgt dabei durch Vorgabe des Volumenstromes oder der Windgeschwindigkeit.

mehr lesen »

Top