Werksabnahme des Doppellaststrang-Prüfstandes für Firma Alber bei imc in Berlin

Es ist ein nicht alltägllicher E-Motoren-Prüfstand, den imc für die Fa. Alber konzipiert und aufgebaut hat und den die Herren Bitzer und Kaiser bei ihrem Besuch in der Prüfstandsabteilung bei imc in Berlin abgenommen haben. Die beiden Lastränge, bestehend aus einer Asynchronmaschine von AMK und einer Zweibereichs-Drehmomentmesswelle von Burster, können gleichzeitig und unabhängig voneinander belasten und damit den kompletten Hilfsantrieb eines Rollstuhls auf seine Leistungsdaten prüfen. Alternativ lässt sich damit an Fahrradmotoren die Antriebsseite des Fahrers (Kettenblatt, Kette, Ritzel) und die Abtriebsseite (Rollwiederstand) nachbilden. Für realitätsnahe Abnahmeprüfungen läßt sich der Fahrtwind durch zwei unabhängige Gebläse simulieren. Die Gebläseregelung erfolgt dabei durch Vorgabe des Volumenstromes oder der Windgeschwindigkeit.

Projektleiter Timo Krüger beim Vorbereiten des zweiten Laststranges
Projektleiter Timo Krüger beim Vorbereiten des zweiten Laststranges
Auswertung der Prüfergebisse mit imc STUDIO
Auswertung der Prüfergebisse mit imc STUDIO

Die Firma Alber ist Premiumanbieter im Bereich der bedienerfreundlichen Elektromobilität. Im Konzernverbund ist Alber der Spezialist mit dem langjährigen know-how für leichte und intelligente elektrische Antriebssysteme. So gehören besonders portable und vielseitige Mobilitätshilfen für Rollstuhlfahrer zum Portfolio. In diesem Segment ist Alber im internationalen Vergleich Marktführer. Die Reichweite der Elektroantriebe für Rollstühle reicht für Fahrten bis 20 km mit einer Akkuladung bei Spitzengeschwindigkeiten bis 10 km/h. Im Schubbetrieb wird die vom E-Antrieb erzeugte Energie in den Akku zurückgespeist und erhöht somit die Reichweite.

Daneben entwickelt und produziert Alber unter dem Markennamen neodrives hochwertige Antriebssysteme für das E-Bike Segment. Der mit Hochleistungsmagneten bestückte, direkt angetriebene Nabenmotor entwickelt dabei eine Nennleistung von 250 Watt (Spitzenleistung 650 Watt) bei einem max. Drehmoment von 40 Nm und einem Wirkungsgradvon 80 %. Das Gewicht des Elektromotors liegt bei 4,3 kg und wird unter anderen von folgenden Herstellern in Ihrem Fahrradportfolio angeboten: Bulls, Elmoto, Focus, FXX Cycles, ice (Liegeräder), icletta (Liegeräder), Kalkhoff, pedalpower (Made in Berlin), Raleigh, Simplon, Univega, velotraum und andere.

im Prüfstand verbautes Messgerät CRONOSflex
im Prüfstand verbautes Messgerät CRONOSflex
Abstimmung Prüfablauf und Auswertung am E-Motoren-Prüfstand
Abstimmung Prüfablauf und Auswertung am E-Motoren-Prüfstand

Die Zusammenarbeit zwischen Alber und imc entstand auf Grund der langjährigen Erfahrung seitens imc mit dem Aufbau von E-Motoren-Prüfständen für Lenkhilfemotoren, die ebenfalls im allgemeinen mit 2 Laststrängen ausgestattet sind. Weiterhin war das Prüfkonzept und die Prüfstandautomatisierung auf Basis von imc STUDIO, die dem Kunden einen einfache Funktionserweiterung ermöglicht und die große Erfahrung von imc im Bereich der Messdatenanalyse, speziell auf dem Gebiet der Elektromotoren, entscheidend.

Manuelle Steuerung des Prüfablaufs im Prüfstand mit Joystick
Manuelle Steuerung des Prüfablaufs im Prüfstand mit Joystick
Besprechung der Prüfstandsoftware
Besprechung der Prüfstandsoftware
E-Motoren-Prüfstand mit Lastmaschine und LEM-Wandler
E-Motoren-Prüfstand mit Lastmaschine und LEM-Wandler
Mechanischer Anschluss der E-Maschine an die Drehmomentmesswelle
Mechanischer Anschluss der E-Maschine an die Drehmomentmesswelle
Top