Sensordatenbank

mc Sensors - Messgeräteunabhängige Datenbankanwendung

imc Sensors

imc Sensors ist eine fertige, messgeräteunabhängige Datenbankanwendung zum verwalten und bearbeiten frei wählbarer Sensor-Informationen.
Neben diesen in der IEEE P 1451.4 definierten Werte für Smart Sensors (TEDS) lassen sich weitere, frei wählbare Sensor-Eigenschaften eintragen. Dies sind z.B. das technischen Sensor-Datenblatt und seine Kalibrierwerte.

Die Sensordatenbank imc Sensors ist genau an die Bedürfnisse von Messtechnikern in der Entwicklung, im Versuch, in der Qualitätssicherung und der Instandhaltung angepasst. Hier, wo Sensoren im Rahmen von flexiblen Messaufbauten ständig in neuen Kombinationen eingesetzt werden, spart eine solche Datenbank erheblichen Verwaltungsaufwand und erhöht die Messsicherheit und Reproduzierbarkeit von Messungen.

Imc Sensors kann sowohl messgeräteunabhängig als auch in Verbindung mit den Plug&Measure-fähigen imc Messsystemen (CANSAS oder CRONOS PL) eingesetzt werden. Hier kann zusätzlich zu den Sensordaten auch die komplette Parametrierung eines Messverstärkerkanals und die gesamte Messgeräteparametrierung hinterlegt werden. Die vollständige Parametrierung erfolgt dann vollautomatisch. Dies verkürzt die Rüstzeit erheblich und stellt einen reproduzierbaren und definierten Sensoranschluss sicher.

Die Absicht von imc Sensors ist es, Informationen zu einem Sensor schnell und komplett auffindbar zu machen:
• Messgeräteunabhängige Sensorverwaltung
• Überprüfung der Kalibrierdaten und Überwachung von Kalibrierintervallen
• Sicherstellung der Rückführbarkeit der Kalibrierdaten nach ISO9000
• Leichte Archivierbarkeit des Sensor-Datenblattes
• Gemeinsam mit Plug & Measure vollständige Messkanal Parametrierung

Wo andere nur TEDS-fähige Messgeräte anbieten, erlaubt imc mit dem Plug&Measure Konzept (siehe Prospekt und TB) eine Erweiterung des TEDS-Standards auf beliebige konventionelle und auch intelligente Sensoren.

imc Sensors Screenshot
Top