• CAN-Messmodule für Prüfstand, Fahrzeug und Anlage

    imc CANSAS

    CAN-Messmodule für Prüfstand, Fahrzeug und Anlage

  • Messverstärker für alle typischen Sensoren und Signale

    imc CANSAS

    Messverstärker für alle typischen Sensoren und Signale

  • CAN-Messmodule zur hochisolierten Temperaturmessung

    imc CANSAS

    CAN-Messmodule zur hochisolierten Temperaturmessung

imc CANSAS: Messmodule und Ausgabemodule

Die CAN-Messmodule von imc eignen sich für unterschiedlichste Mess- und Prüfaufgaben: ob mobil im Fahrversuch oder stationär am Prüfstand. Höchste Signalqualität, einfache Handhabung und robuste Technologie machen sie so beliebt bei unseren Kunden.

Die imc CANSAS-Serie bietet eine breite Auswahl an Modultypen und Gehäusevarianten, die von einfachen Temperatur- oder Spannungsmessungen über Brückenmessungen, Druckmessungen und HV-Messungen auch spezielle Aufgaben wie z.B. Zündwinkelmessungen abdecken.

Analoge Eingänge

  Spannung & Temperatur Hohe Isolation Brücken Druck Universell
  C8 CI8 SC16 SCI8 SCI16 HCI8 HVCI8 DCB8 P8 UNI8
Kanäle 8 8 16 8 16 8 4+4 8 8 8
Abtastrate pro Kanal                    
Max Abtastrate 100 Hz 1000 Hz 500 Hz 1000 Hz 500 Hz 1000 Hz 1000 Hz 1000 Hz 1000 Hz 1000 Hz
Max Bandbreite 20 Hz 440 Hz 28 Hz 42 Hz 28 Hz 440 Hz 440 Hz 200 Hz   200 Hz
Bauformen                    
Standard kurz Ja   Ja Ja Ja          
Standard lang Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Kassette Ja Ja Ja Ja Ja     Ja Ja Ja
SL-Serie Ja Ja Ja Ja Ja     Ja Ja Ja
Spannung                    
Isoliert   Ja   Ja Ja Ja Ja      
Spannung bis 10 V Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja   Ja
Spannung bis 50/60 V Ja Ja   Ja Ja Ja Ja     Ja
Isolation bis 800 V            Ja Ja      
Spannung bis 800 V             Ja      
Strom                    
Strommessung 20 mA
über internen Shunt
          Ja Ja      
Strommessung 20 mA
über Stromstecker
Ja Ja Ja Ja Ja     Ja   Ja
Temperatur                    
Thermoelemente Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja     Ja
PT100 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja     Ja
Brücke (DMS)                    
Vollbrücke               Ja   Ja
Halbbrücke               Ja   Ja
Viertelbrücke               Ja   Ja
DC-Messmodus               Ja   Ja
Druck                    
Integrierte Druckaufnehmer                 8  
Sonstiges                    
TEDS Ja Ja Ja Ja Ja     Ja   Ja
Sensorversorgung optional optional optional optional optional     Ja   Ja
Breite (1 = 8 TE) 1 1 2 1 2 2 2 2 2 2

Analoge Ausgänge

  DAC8
Kanäle 8
Bauformen  
Standard kurz Ja
Standard lang Ja
Kassette Ja
SL-Serie Ja
Abtastrate pro Kanal  
Max Abtastrate 5 kHz
Max Bandbreite 5 kHz
Analoge Ausgänge  
Analogausgänge 8
Digitale Ein- und Ausgänge  
Eingangsbits  
Ausgangsbits  
Relais-Ausgänge  
Inkrementalgeber  
Eingänge  
Zählerfrequenz  
Steckplätze  
Breite (1 = 8 TE) 1

Digitale Ein- und Ausgänge

  INC4 DI16DO16DO8R PWM8
Kanäle 4 16168 8
Bauformen        
Standard kurz Ja JaJaJa  
Standard lang Ja Ja   Ja
Kassette Ja Ja   Ja
SL-Serie Ja Ja   Ja
Abtastrate pro Kanal        
Max Abtastrate 1000 Hz 10 kHz10 kHz10 kHz 10 kHz
Max Bandbreite 500 kHz      
Digitale Ein- und Ausgänge        
Eingangsbits   16    
Ausgangsbits    168  
Relais-Ausgänge     Ja  
PWM-Ausgänge       8
Inkrementalgeber        
Eingänge 4      
Zählerfrequenz 32 MHz      
Steckplätze        
Breite (1 = 8 TE) 1 111 1

Digitale Schnittstellen

Messmodul für SENT-Sensoren - imc CANSAS-SENT

imc CANSAS-SENT: Gateway von SENT auf CAN

imc CANSAS-SENT ist ein vielseitiges, flexibles und kostengünstiges Gateway von SENT auf CAN. So werde SENT-Sensoren direkt zugänglich für jedes Datenerfassungs-, Erprobungs- oder Automatisierungssystem, welches die Aufnahme von CAN-Daten unterstützt. Der Vorteil: Messsysteme mit CAN-Schnittstelle können SENT-Sensoren gemeinsam mit anderen Signalen wie analogen Sensoren, Fahrzeug-Bussen oder digitalen Signalen synchron erfassen und analysieren. Das Modul ist ein unkompliziertes Werkzeug, das Erprobungsprozesse von Sensoren genauso unterstützt wie Entwicklungs- und Testphasen von ECUs / Steuergeräten.

Erfahren Sie mehr über imc CANSAS-SENT

Neu: Messmodul zur präzisen Strommessung von 50 nA bis 50 A

Das Messmodul imc CANSAS-IHR erlaubt eine hochpräzise und unterbrechungsfreie Messung des Stromverlaufs von 50 nA bis 50 A - z.B. zur Untersuchung von Ruhe- und Betriebsströmen an elektrischen Komponenten und Systemen. Verantwortlich für die hohe Bereichsdynamik sind dabei zwei unterschiedlich dimensionierte Messshunts, die in einem Auto-Ranging-Verfahren je nach Höhe des Stroms dynamisch umgeschaltet werden.

Erfahren Sie mehr über das Messmodul imc CANSAS-IHR

Neu: Messmodule für hochisolierte Temperaturmessung auf bis zu 800 V Niveau

CAN-Messmodul für hochisolierte Temperaturmessungen im Bereich eMobility

Das Messmodul imc CANSAS-HCI8 erlaubt die sichere und präzise Messung von Temperaturen und Kleinspannungen auf Hochspannungs-Gleichtaktniveaus von bis zu 800 V. Typische Anwendungsfelder sind Spannungs- oder Temperaturmessungen an Hochvolt-Komponenten bei Elektro- und Hybridfahrzeugen, wie z.B. Batterien, Brennstoffzellen und Versorgungskreise.

Erfahen Sie mehr über das Messmodul imc CANSAS-HCI8.

imc CANSAS-IGN - Messen von Zündwinkel und Zündzeitpunkt

imc CANSAS-IGN für Zyndwinkelmessungen

Das kompakte imc CANSAS-IGN ist speziell für die Messung des Zündwinkels und der Drehzahl an Verbrennungsmotoren mit bis zu 12 Zylindern konzipiert. Es reiht sich nahtlos in die Familie der CAN-integrierbaren Messmodule von imc ein.

  • Hohe Abtastrate und Auflösung - selbst für hohe Motordrehzahlen
  • CAN-Bus Ausgabe der berechneten Größen
  • Zylindererkennung
  • Snapshot-Modus (Einstellmodus): Das Rohsignal wird mit hoher Datenrate aufgezeichnet und anschließend über CAN-Bus ausgegeben

Erfahren Sie mehr über imc CANSAS-ING zur Zündwinkelmessung

imc CANSAS: Bauformen

Wählen Sie je nach Anwendung und Einsatzort die passende Bauform.

Standardversion - universell und praxiserprobt

imc CANSAS-L-INC4 (Front)
imc CANSAS-L-INC4 (Front)
imc CANSAS-L-UNI8 (Front)
imc CANSAS-L-UNI8 (Front)

Einzeln, gestapelt, auf der Hutschiene oder im Baugruppenträger mit der Standardbauform ist alles möglich. Die Module lassen sich so in die unterschiedlichsten Umgebungen integrieren.

Universeller Einsatz
Für universelle Einsätze stehen die einfach und doppelt hohen, kurzen und langen Varianten in lüfterlosen Alu-Stranggussgehäusen zur Verfügung.

Die Form und das Design der imc CANSAS Gehäuse ist hier Funktion. Die vollständig geschlossenen Gehäuse dienen zugleich als Kühlkörper und Montageeinrichtung. Mehrere imc CANSAS-Module lassen sich werkzeugfrei im Nut- und Federprinzip zu einer Einheit verbinden oder in einen Baugruppenträger einschieben. Über Montageplatten lassen sie sich für die Hutschienenmontage rüsten.

Nur DSUB-15 erschließt die volle Funktionalität
Die DSUB-15 Standardanschlusstechnik ist sehr robust und stellt die universelle Form des Signalanschlusses dar. Die Phoenix-Schraubklemmen im Inneren erlauben einen schnellen Signalanschluss beliebiger Signale und Sensoren und erschließen so die volle Universalität der Module. Offene Messleitungen werden problemlos mit Zugentlastung verschraubt. Das Steckergehäuse ist vollständig metallisiert und gewährleistet die optimale Schirmung.

Spezielle Thermo- und ICP-Stecker beinhalten die Signalkonditionierung mit Vergleichsstelle bzw. Shunt und ermöglichen den Anschluss unterschiedlicher Thermoelemente und ICP-Sensoren.

Kassettenversion - für den Festeinbau

imc CANSAS-K-SC16-3T (Front)
imc CANSAS-K-SC16-3T (Front)

Am Prüfstand und in Anlagen, also überall dort, wo viele imc CANSAS-Module dauerhaft und zentral in einer Einheit zusammengefasst werden sollen, empfiehlt sich die Kassettenbauform.

Auch hier kommt die universelle DSUB-15 Standardanschlusstechnik zum Einsatz. Die Konstruktion der Kassettenmodule erlaubt jedoch eine einfache Realisierung kundenspezifischer Spezialstecker.

SL Versionen - für extreme Umgebungen

imc CANSAS-SL-UNI8-LV (Front)
imc CANSAS-SL-UNI8-LV (Front)
imc CANSAS-SL-SC16-D (Front)
imc CANSAS-SL-SC16-D (Front)

Die imc CANSAS SL-Versionen sind  besonders robust. Sie entsprechen mit MIL STD810F einem der höchsten Standards für Temperatur, Vibration, Schmutz und Schockfestigkeit.

Sie sind ideal einsetzbar z.B. in Fahrzeugen und anderen Maschinen sowie an Messorten, an denen normale Elektronik versagt.
Wie bei den Standardmodulen ist auch hier das Design Funktion. Die Gehäuse bilden gleichzeitig Kühlkörper und Montageeinrichtung in Einem. Sie lassen sich werkzeugfrei im Nut- und Federprinzip miteinander zu einer Einheit verbinden. Über Montageplatten lassen sie sich auch für eine Hutschienenmontage rüsten. Die glatte Oberfläche ist besonders einfach von Verschmutzungen zu reinigen.

Einsatzgebiete
Einsatzgebiete finden sich überall dort, wo dezentral und prozessnah gemessen wird. Natürlich auch in rauen Umgebungen, wo es unter Umständen zu großen Temperaturänderungen
im Bereich von -20° C bis +85° C (bzw. -40°C bis +120°C bei imc µ-CANSAS)  oder zu großen Erschütterungen kommt und wo eine hohe Feuchte oder Spritzwasser vorkommen.

  • Prüfstände
  • Maschinen
  • Fahrzeuge
  • Anlagen
  • Bauwerke
Top