• imc CRONOSflex

    imc CRONOSflex

    Flexibel im Aufbau, maximal im Nutzen

imc CRONOSflex Basis-Einheiten

Mit der imc CRONOSflex Serie bietet imc ein modulares Baukastensystem an, das dem Anwender ein bisher unerreichtes Maß an Flexibilität bei der Zusammenstellung Ihres Mess-Systems gibt.

Das System erfordert keinerlei Baugruppenträger oder Rahmen, sondern sowohl Basis-Einheit, als auch die modular zu erweiternden flex-Module (Verstärker bzw. Konditionierer) besitzen eigenständige Gehäuse.

Ausstattung

CRFX-400 CRFX-2000G

 

CRFX-400 mit optionalem CAN-Bus

CRFX-400 mit optionalem CAN-Bus

 

CRFX-2000G mit optionalem CAN-Bus und Multi-IO-Board

CRFX-2000G mit optionalem CAN-Bus und Multi-IO-Board

Allgemein
Max. Summenabtastrate 400 kSps 2000 kSps
Maße (B x H x T in mm) 90 x 118 x 180 (Standard, ohne zusätzliche Erweiterungsoptionen)
Konnektivität
Ethernet (zum Anschluss eines PC) 100 MBit 1 GBit
WLAN IEEE 802.11.g (54 Mbit/s)
WLAN IEEE 802.11.n (300 Mbit/s), Doppelantenne
Drahtlos über UMTS, 3G, 4G
EtherCAT (zum Anschluss dezentral verteilter flex-Module)
GPS-Anschluss
Display-Anschluss
Sync-Anschluss (zur Synchronisation mehrerer Geräte)
Remote-Anschluss (zur Fernsteuerung)
Messmodule
Modulare Messmodule siehe Modulübersicht siehe Modulübersicht
Feldbus-Erweiterungen der Basiseinheit
CAN
LIN
FlexRay
MVB
ARINC
XCPoE
EtherCAT-Slave
Multifunktionale I/O-Erweiterung der Basiseinheit
Digitale Ein,-Ausgänge, Impulszähler, analoge Ausgänge
8 unabhängige PID-Regler, Signalgenerator (Synthesiser)
Speichermöglichkeiten
CF Karten-Slot (Compact Flash)
CFast Karten-Slot
USB 2.0 (zum Anschluss eines externen USB-Speicher)
Festplatte (intern)
Speicherung auf PC bzw. Netzlaufwerk
Autonome Gerätefähigkeiten
Komplexe Triggerfunktionalität mit Pre- und Post-Trigger (PC-unabhängig)
Onboard Echtzeit Datenanalyse (imc Online FAMOS)
Autarker Betrieb ohne PC, Selbststart (Timer, absolute Zeit)
Stromversorgung
DC-Eingang (10 bis 50 V)
isolierter Versorgungs-Eingang (DC 20V to 50V)
AC/DC-Adapter (110 bis 230 VAC)
Versorgung externer flex-Module via Power-over-EtherCAT (max. 350 mA)
Datensicherung bei Stromausfall
USV (Bleigel-Akku)
USV (erweiterete Kapazität, Li-Ion-Akku)
Synchronisation und Funkuhr
Master-Slave zwischen imc Systemen
NTP Netzwerk-basierte Synchronisierung
via externem GPS-Signal
via externem IRIG-B & DCF-77 Signal
Betriebsbedingungen
Betriebstemperatur (standard) -10°C bis +55°C ohne Betauung
Betriebstemperatur (erweitert) -40°C bis +85°C mit Betauung
Schock- und Vibrationsfestigkeit MIL 810F (40g) MIL 810F (40g)
Legende: Standard Nicht verfügbar Optional
Top