Anwendungen an Sondermaschinen, Landmaschinen, Baumaschinen

In Anwendungsbereichen, wo jeder zurückgelegte Zentimeter eine Kennzahl für den Ertrag ist, steht Ihnen mit LUXACT ein Werkzeug zur Verfügung, das selbst unter schwierigsten Bedingungen seine Aufgabe präzise erfüllt. Optische Messmethoden erlauben Geschwindigkeiten schon ab 1,3 m/min (0,08 km/h) zu messen, wobei starke Vibrationen und Schwankungen des Arbeitsabstands zulässig sind. Die Geschwindigkeit über Grund wird von LUXACT unmittelbar als Relativgeschwindigkeit zwischen der Maschine und der Messoberfläche gemessen. Einschränkungen in der Genauigkeit durch äußere Einflüsse wie Wolken, Regen, Häuserschluchten, etc. wie sie bei satelliten-, video- oder laserbasierten Systemen möglich sind, kennt LUXACT nicht. Leistungsstarke DSPs erlauben neben der Verrechnung des LUXACT-Algorithmus auch bei Bedarf Maschinendaten zu verarbeiten und über eine digitale Schnittstelle mit dem Bordnetzwerk zu kommunizieren.

Top