T1 Digitale 1-Kanal-Telemetrie


Das 1-Kanal-Telemetriesystem T1 ist ideal zur drahtlosen Übertragung von DMS-Signalen von rotierenden Wellen. Die Sendeelektronik erlaubt den direkten Anschluss von Dehnmessstreifen im Voll- und Halbbrückenmodus. Die Brückenspeisung beträgt fest 4 Volt DC und die Verstärkung kann in 4 Stufen frei gewählt werden. Die Sendeelektronik (Encoder) ist lediglich 35 mm breit, 18 mm lang und 12 mm tief und wiegt nur 13 Gramm.

Auf einen Blick

  • Kanäle: 1
  • Signalbandbreite: 0 – 1200 Hz
  • Eingangstypen: DMS, PT100
  • Auflösung: 16 Bit
  • Übertragung: Induktiv
  • Versorgung: Induktiv
  • Gehäuse: Robust und wassergeschützt
  • Betriebstemperatur: -40 … +85 °C
  • Gewicht Sender: 13 g
  • Maße Sender: 35 x 24 x 14 mm

Einfache Installation

Der Sender lässt sich entweder mittels eines speziellen glasfaserverstärkten Tapes in Minuten auf der Welle befestigen oder wird direkt in einem für die Welle angefertigten Ringgehäuse verbaut.

T1-PCM STG-RING 25mm

Drahtlose Übertragung und Versorgung

Die Versorgung der Sendeseite und die digitale Datenübertragung zum Empfänger erfolgen induktiv. Der
T1-Encoder erzeugt mittels Pulse-Code-Modulation ein digitales Signal (PCM), das über eine Induktionswicklung um die Welle zum Empfangskopf übertragen wird. Von dort wird das Signal über Kabel zur Empfangseinheit gesendet. Der maximale Abstand zwischen der Sendespule und dem Empfangs-Versorgungskopf beträgt bis zu 35 mm.

Empfangseinheit

Die Empfangseinheit bietet standardmäßig auf der Frontseite einen Analogausgang (+/- 10 V) und kann
zusätzlich auch mit einem Stromausgang (4 ... 20 mA) ausgestattet werden. Ein automatischer Nullabgleich (Autozero) kann durch Drücken des AZ-Knopfes auf der Frontseite des Empfängers ausgelöst werden.

T1 Drahtlose Übertragung und Versorgung
Top