DMS-Seminar – Messen mit Dehnungsmesstreifen

Seminar über das Messen mit Dehnungsmesstreifen

In drei Tagen zum DMS-Spezialisten

Dieses Schulungsangebot gibt Ihnen einen Überblick über die Grundlagen der DMS Applikation, das elektrische Messen von mechanischen Größen und den heutigen Stand der DMS-Messtechnik. Das Messen mit Dehnungsmessstreifen ist das wichtigste Verfahren zur Bestimmung der mechanischen Dehnung. Das nach den Vorgaben der VDI/VDE/GESA 2636 durchgeführte Seminar erläutert alle hierzu relevanten Themen in Theorie und Praxis.

Mit Schwerpunkt auf dem Messen mit Dehnungsmessstreifen und Brückenmessverstärkern werden Hinweise für die Sensorauswahl im Hinblick auf konkrete Anwendungen gegeben. Die Schulung enthält einen umfangreichen praktischen Teil, der die erlernten theoretischen Kenntnisse an konkreten Beispielen vertieft. Damit ist das Schulungsangebot ein kompaktes Forum für Information, Diskussionen und Praxis.

Zielgruppe
Interessenten an einer kompakten­ Einführung in die DMS Messtechnik, insbesondere Techniker, Ingenieure und Mitarbeiter aus Entwicklungs- oder Erprobungs­abteilungen, die im täglichen Betrieb selbstständig die Applikation von DMS und das Messen mit DMS durchführen wollen.

Voraussetzungen
keine

Kursinhalte

Tag 1

  • Überblick der gebräuchlichsten Sensoren in der physikalischen Messtechnik
  • Grundlagen der DMS Messtechnik, DMS Applikationsvorführung
  • Darstellung und Erläuterung von DMS Brückenschaltungen

Tag 2

  • Applikation von DMS mit praktischen Übungen
  • Messen mit Brückenverstärkern
  • Hinweise zur Fehlervermeidung und Suche

Tag 3

  • Berechnung von Spannungen aus gemessenen Dehnungen
  • Mögliche Quellen für Messunsicherheiten
  • Fehler beim Messen mit DMS
  • Anwendungsbeispiele für Belastungsanalysen

Kursdauer
3 Tage (9:00 – 16:30 Uhr)

Top